BAU 2013: Die Messe auf der man sein muss (04.2013)

Dieses begeisterte Fazit zogen die Aussteller nach sechs Messetagen der BAU 2013 in München. Stolze Bilanz: Mehr als 235.000 Gäste trotz der widrigen winterlichen Witterung. Erstmals kamen mehr als 60.000 internationale Besucher zur Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme.

Auch für die Baugruppentechnik Pollmeier GmbH war die Messeteilnahme ein voller Erfolg. In Halle B4 konnte das Publikum insgesamt 22 Pollmeier-Exponate bei zahlreichen namhaften Fenster- und Türenherstellern unter die Lupe nehmen. Dazu wurden die neuen Beschläge teilweise in Vitrinen präsentiert oder in kompletten Wohnräumen eingebaut. „Großes Thema waren in diesem Jahr gedämpfte Schiebetüren, sowohl bei Holz als auch bei Glas“, resümiert Holger Pollmeier. „Das freut uns sehr, da wir diesen Trend früh erkannt und schon lange Dämpfungen im Programm haben.“
Auf außerordentliches Interesse stieß die integrierte Deckenschiene, die Pollmeier als Highlight exklusiv für einen Kunden auf Basis des Flexible zur Messe entwickelt hat. Diese überzeugende Innovation ist ab sofort im Handel erhältlich. Sie ergänzt optimal das Festelement für den Schiebetürbeschlag Flexible 2. „Viele unserer Kunden haben auf der BAU das Festelement als kompletten Raumteiler präsentiert“, freut sich Vertriebsleiter Torben Kindt. Premiere feiert auch der DrehMoment, ein gedämpfter Selbsteinzug für Holz- und Glastüren, der das internationale Fachpublikum begeisterte. Die Türenhersteller testeten den Beschlag zum einen in Modellen, um ein direktes Kundenfeedback zu bekommen. Zum anderen hatten sie den DrehMoment bereits in ihre Ausstellung integriert. Die Resonanz viel äußerst positiv aus. Nach der Messe gab es bereits zahlreiche Anfragen für Hausmessen. Viele Hersteller wollen die Neuerscheinung in ihr Sortiment aufnehmen. Und das gilt für alle Versionen des DrehMoments, ob als aufgesetzte Variante für Holz- oder Glastüren sowie integriert in Holztüren“.